slogan

Technologie

Das Pulverspritzgussverfahren (Powder Injection
Moulding – PIM) ist ein vergleichsweise junges
Verfahren zur Herstellung kleiner, komplexer
Bauteile für mittlere bis hohe Stückzahlen. PIM
hat sich in den letzten Jahren als wettbewerbs-
fähige Technologie für Präzisionsbauteile
etabliert, deren Herstellung mit anderen
Verfahren, so genannten spanenden Verfahren
wie Fräsen, Drehen, Bohren unwirtschaftlich wäre.

Dem gesamten Bauteil wird in nur einem Arbeitsschritt,
dem Füllen der Spritzform, seine endgültige Geometrie
gegeben. PIM ist ein Sonderverfahren des Spritzgießens,
mit dem Bauteile aus Metall (MIM: Metal Injection Moulding)
oder Keramik (CIM: Ceramic Injection Moulding) gefertigt werden.

Die MIM-/CIM-Technik kombiniert die Formgebungsfreiheit des Kunststoffspritzgusses mit den Eigenschaften der Metalle bzw. Keramiken. Es kann eine Vielzahl von Bauteilen aus metallischen Legierungen von Stahl, über Edelstahl bis zu Titan sowie aus technischen Hochleistungskeramiken hergestellt werden. Der MIM-/CIM-Prozess eignet sich besonders zur Herstellung kleiner, kompliziert geformter Teile mit hervorragenden mechanischen Eigenschaften.


Für Rückfragen und Beratung steht Ihnen das Team der Mebus MIM-Technik GmbH gerne zur Verfügung.

Wussten Sie schon...
  • ...dass wir nicht nur nach
    DIN EN ISO 9001:2008, sondern zusätzlich - als Lieferant der Medizinindustrie - auch nach
    DIN EN ISO 13485 zertifiziert
    sind?

DIN EN ISO 13485

DIN EN ISO 9001:2008
Mebus MIM-Technik GmbH

Monbachstr. 7

75242 Neuhausen

 

Fon +49 (0)7234 94794 - 0

Fax +49 (0)7234 94794 - 99

 

info@mebus-mimtechnik.de